helles Mehrkornbrot mit Sauerteig {glutenfrei}

Rezepte - Brot - helles Mehrkornbrot - glutenfrei & veagn - clean baking

Die erneute Sauerteigherstellung hat sich für mich auf jeden Fall gelohnt. Glutenfreie Brote werden einfach viel besser mit Sauerteig. Ich hatte noch nie so ein weiches glutenfreies Brot. Das helle Mehrkornbrot mit Sauerteig schmeckt ungetoastet hervorragend und ist auch nach einigen Tagen noch nicht trocken. Aber probiert es einfach selbst.

Zutaten (Kastenform 25cm):

für den Sauerteig

  • 115 g Vollkornreismehl
  • 115 g Wasser
  • 12 g glutenfreis Anstellgut
  • 1,5 g Salz

für das Kochstück

  • 50 g Hirse
  • 100 g Wasser

für das Brühstück

  • 20 g Leinsamen
  • 20 g Gold-Leinsamen
  • 20 g Sesam
  • 20 g Sonnenblumenkerne
  • 80 g Wasser

für den Hauptteig

  • Sauerteig
  • Kochstück
  • Brühstück
  • 150 g Vollkornreismehl
  • 100 g Sorghummehl
  • 100 g Reismehl
  • 50 g Tapiokastärke
  • 20 g Flohsamenschalen
  • ca. 600 g Wasser
  • 10 g Salz
  • 6 g Hefe

Zubereitung:

für den Sauerteig

Alle Zutaten gut miteinander verrühren und 12 Stunden bei Raumtemperatur reifen lassen.

für das Kochstück

Die Hirse zusammen mit dem Wasser in einem kleinem Topf einmal aufkochen und dann bei kleiner Hitze 30 Minuten köcheln lassen bis die Körner weich sind. Anschließend abkühlen lassen.

für das Brühstück

Die Saatenmischung in einer Pfanne anrösten. Die noch heißen Saaten sofort mit dem Wasser übergießen und quellen lassen bis das Wasser komplett aufgesogen ist. Vor der weiteren Verarbeitung abkühlen lassen.

für den Hauptteig

Die Mehle, das Salz und die Flohsamenschalen in eine Schüssel geben und gut vermengen. Die übrigens Zutaten zugeben und entweder von Hand oder mit der Knetmaschine verrühren. Anfangs ist der Teig sehr flüssig. Sobald die Flohsamenschalen quellen und das Wasser binden wird der Teig langsam fest. Ich lasse den Teig daher immer erst etwas in der Schüssel quellen bevor ich ihn mit der Knetmaschine knete. Nach ca. 15 Minuten sollte der Teig eine weiche Konsistenz haben und sich nicht ganz von der Schüssel lösen.

Nun den Teig 60 Minuten bei Raumtemperatur abgedeckt gehen lassen.

Anschließend den Teig vorsichtig aus der Schüssel nehmen, zu einem ovalen Brotlaib formen und in eine gefettete Kastenform legen. Das Brot mit einem Küchentuch abdecken und weitere 60 Minuten in der Form gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 240°C Ober- /Unterhitze vorheizen. Eine Schale mit Wasser auf den Backofenboden stellen damit das Brot mit ordentlich Dampf gebacken werden kann. Die Kastenform in den Ofen schieben und das Brot ca. 60 Minuten bei 220°C backen. Etwa 15 Minuten vor Backzeitende das Brot aus der Form nehmen und ohne Form zu Ende backen. So kann noch etwas überschüssiges Wasser entweichen und das Brot bekommt eine festere Kruste.

Inspiration: Dinkelbrot für Eva von Björn (brotdoc)

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply