vegane Vanillekipferl {glutenfrei}

Rezept für glutenfreie vegane Vanillekipferl ohne Industriezucker - vollwertig und gesund backen

Endlich habe ich mein Rezept für glutenfreie Vanillekipferl so angepasst, dass es sich auch komplett vegan zubereiten lässt. Da ich viel Wert auf möglichst vollwertige Zutaten lege, bereite ich glutenfreie und vegane Vanillekipferl aus Buchweizenmehl und gemahlenen Mandeln zu. Ich finde der leicht nussige Geschmack von Buchweizenmehl passt hervorragend in Weihnachtszeit und perfekt zu Vanillekipferl.

Anstatt Puderzucker habe ich Dattelsüße (getrocknete und gemahlenen Datteln) verwendet und in meiner Gewürzmühle fein zu Puderzucker vermahlenen. Da vegane Vanillekipferl im heißen Zustand sehr zerbrechlich sind, bestäube ich die Kipferl direkt auf dem Backblech, anstatt sie in Puderzucker zu wälzen. Wenn ihr Zucker direkt auf die heißen Plätzchen siebt, dann karamellisiert der Zucker und bleibt besser an den Keksen haften.

Einzig für die Margarine habe ich noch keinen natürlichen und möglichst vollwertigen Ersatz bei Weihnachtsplätzchen gefunden. Nur mit Kokosöl statt Butter haben die Vanillekipferl nicht diese typisch mürbe Konsistenz, die ich so liebe. Daher verwende ich bei Plätzchen weiterhin Margarine und dann eine möglich hochwertige aus dem Bioladen.

Habt ihr einen Tipp für mich, wie ich die Margarine ersetzen kann und dennoch eine mürbe Konsistenz bekomme?

Zutaten (ca. 25 Stück):

für den Teig

  • 150g Buchweizenmehl
  • 50 g Mandeln (gemahlen)
  • 90 g Margarine (weich)
  • 40 g Dattelsüße
  • 1 TL Flohsamenschalen
  • 1/4 TL Vanille
  • 1 Prise Salz

für das Topping

  • Puderzucker aus Dattelsüße

Zubereitung:

Die trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermischen. Die weiche Margarine zugeben und zu einem homogenen Teig verkneten. Den Teig abgedeckt für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Den Backofen auf 175 °C Ober- / Unterhitze vorheizen.

Den Teig halbieren und die eine Hälfte zurück in den Kühlschrank legen. Aus der anderen Hälfte eine Rolle formen und etwa 1 cm dicke Scheiben abschneiden. Die Teigstücke zwischen den Handflächen zu einer Rolle formen und diese leicht gebogen in der typischen Kipferlform auf ein Backblech mit Backpapier setzen.

Die Vanillekipferl 10 bis 12 Minuten backen bis die Kanten anfangen leicht zu bräunen.

Die noch heißen Kipferl direkt auf dem Blech mit Puderzucker bestäuben. Sobald die Plätzchen etwas abgekühlt sind, diese vorsichtig auf ein Kuchengitter legen und komplett abkühlen lassen.

Rezept für vegane Vanillekipferl mit Buchweizenmehl - gesunde Weihnachtsplätzchen - glutenfrei backen - zuckerfrei genießen

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Susanne 6. Dezember 2021 at 7:54

    Hallo, ich hätte sehr gerne die Vanillekipferl nachgebacken, aber leider wurde das überhaupt nichts. Der Teig ist auch viel dunkler als auf den Fotos. Ich habe Buchweizenmehl von Bauck genommen, Vitasieg-Margarine (Vitaquell) aus dem Ref.haus und Dattelsüße von Rapunzel. Der Teig war sehr trocken und krümelig, so dass ich noch etwas mehr margarine dazugegegben habe. Leider ließ er sich nach der Kühlung nicht verarbeiten. Ich konnte ihn dann unter Folie noch einigermaßen auswellen und ausstechen. Aber wie gesagt, der Teig ist ganz dunkelbraun. Welche Tipps gibt es dazu?

    • Reply Mareike 2. Januar 2022 at 16:09

      Hallo Susanne, leider weiß ich nicht sicher, warum die Vanillekipferl bei dir nicht geklappt haben. Bei mir klappt der Mürbeteig mit Buchweizenmehl immer hervorragend. Ich könnte mir vorstellen, das es an der Dattelsüße lag. War die Dattelsüße flüssig oder pulverisiert? Viele Grüße, Mareike

    Leave a Reply