Rezept - Brot - Knäckebrot - weizenfrei - vegan - backen

knackiges Knäckebrot {weizenfrei}

Das aus Schweden stammende Knäckebrot wurde ursprünglich als Vorratsbrot hergestellt. Ausgerollt zu großen runden Scheiben mit einem Loch in der Mitte wurde es bei hohen Temperaturen getrocknet. Die angetrockneten Scheiben wurden anschließend auf einer Holzstange aufgefädelt und zur weiteren Trocknung und Lagerung auf dem Dachboden gehangen. Auch heute noch gibt es das Brot in Schweden typischerweise in großen runden Platten mit einem Loch in der Mitte zu kaufen.

Für das Knäckebrot habe ich das Vollkornmehl mit meiner Getreidemühle frisch gemahlen. Wenn ihr keine Mühle habt, dann könnt ihr Euch das Getreide auch im Bioladen oder Reformhaus frisch mahlen lassen. Oder alternativ könnt ihr auch direkt gemahlenes Vollkornmehl kaufen.

Ich habe für das Rezept 50 g Sesam und 50 g Leinsamen verwendet. Ihr könnt die Mischung aber beliebig zusammenstellen. Nehmt das was ihr gerne mögt, zu Hause habt und für Euch gut verträglich ist. Grundsätzlich eignen sich Sesam, Leinsamen, Flohsamen, Chiasamen, Hanfsamen, Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne. Wem Kürbiskerne und Sonnenblumenkerne zu grob sind, kann diese vorher im Food Processor grob mahlen.

Zutaten:

  • 300 g Ur-Dinkelvollkornmehl
  • 100 g Kerne & Saaten
  • 350 g Wasser
  • 1/2 TL Salz

Zubereitung:

Die Zutaten zu einem Teig verrühren. Nicht wundern, der Teig ist hinterher relativ breiig, aber so lässt er sich gut verteilen.

Ein Backblech einfetten oder mit Backpapier auslegen und etwa die Hälfte vom Teig darauf verteilen. Hierfür nehmt ihr am besten einen Löffel und verteilt den Teig damit möglichst dünn. Die Teigdicke sollte 2 – 3 mm sein.

Den Backofen auf 180 ° C vorheizen und das Blech in den Ofen schieben.

Nach ca. 10 Minuten kurz rausnehmen und mit einem Teigschneider oder Pizzaroller in längliche Rechtecke vorschneiden.

Das Blech danach wieder in den Ofen schieben und so lange weiter backen, bis der Teig hart ist. Er darf aber nur ganz leicht braun werden. Bei meinem Ofen hat das weitere 30 Minuten gedauert.

Nach dem Backen das Knäckebrot auf einen Kuchengitter auskühlen lassen. Jetzt könnt ihr die Teigplatte entlang der Einschnitte in einzelne Scheiben brechen. Das Knäckebrot in Papier oder einem Trockentuch eingeschlagen aufbewahren.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply