Rezepte - Kuchen - Muffins - frische Kirschen - Marzipan - ohne Weizen & ohne Kasein

Kirsch-Muffins mit Marzipan {weizenfrei}

Letztes Wochenende habe ich noch eine Packung Marzipan bei meinen Vorräten gefunden, die dringend aufgebraucht werden musste. Ebenfalls hatte ich noch eine Schale Kirschen im Kühlschrank. Diese hatte ich gekauft, wusste aber noch nicht was ich daraus zubereiten soll. Daher war schnell klar, dass es etwas mit Kirschen und Marzipan geben sollte. Also habe ich mein Kirsch-Muffin Rezept etwas abgewandelt und um Marzipanstücke ergänzt.

Rezepte - Muffins - Kirschen - Dinkel

Wenn ihr keine frischen Kirschen habt oder die Kirschsaison schon vorüber ist, dann könnt ihr die frischen Kirschen auch durch ein Glas Kirschen ersetzen. Dazu die Kirschen gut abtropfen lassen und evtl. die Flüssigkeitsmenge für den Teig etwas reduzieren.

Zum ersten Mal habe ich nicht nur Muffins gebacken, sondern die Hälfte des Teiges auf 3 Weck-Gläser (260 ml) verteilt. Die Weck-Gläser waren etwa halb voll mit Teig. Die Gläser ohne Deckel dann mit den Muffins mit backen. Allerdings brauchten die Kuchen im Glas etwas länger im Ofen, als die Muffins. Auch hier testet einfach mit einer Gabel, ob die Kuchen gut sind. Wenn die Kuchen fertig sind, aus dem Ofen nehmen und direkt mit den Deckeln und dem Gummiring dicht verschließen und im verschlossenen Zustand abkühlen lassen.

Zutaten:

  • 270 g Dinkelmehl
  • 230 ml Mandelmilch
  • 50 g Vollrohrzucker
  • 150 g Marzipan
  • 30 g weiche Butter
  • 250 g Kirschen
  • 1 Msp. gemahlene Vanille
  • 1 TL Backpulver

Zubereitung:

Mische für den Teig als erstes die trockenen Zutaten und gebe anschließend die Pflanzenmilch und die Butter hinzu. Verrühre nun die Masse zu einem schönen dickflüssigen Teig.

Wasche nun die Kirschen gründlich. Dann entferne die Stiele und die Steine aus den Kirschen und schneide das Marzipan in kleine Stücke bevor du beides unter den Teig hebst. Verwende hierfür am besten einen Löffel. Mit einem Mixer werden die Kirschen leider matschig.

Verteile nun den Teig auf 12 Muffinförmchen und lasse ihn bei 180 °C ca. 20 – 25 Minuten backen. Um zu testen, ob die Muffins durch sind, kannst du mit einem dünnen Stäbchen in die Muffins piksen. Wenn kein Teig hängen bleibt, sind die Muffins fertig.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply