Rezept - Kuchen - Guglhupf - Marmorkuchen - weizenfrei - kaseinfrei - sojafrei - backen

klassischer Marmorkuchen {weizenfrei}

Ein klassischer Marmorkuchen schmeckt immer. Erst Recht wenn er schön saftig ist und dazu eine leicht nussige Note hat. Wenn er dann noch in einer hübschen Backform gebacken wurde, ist ein einfacher Marmorkuchen ein richtiger Hingucker auf der nächsten Kaffeetafel.

Laut Deutschem Lebensmittelbuch darf ein Kuchen erst als Marmorkuchen bezeichnet werden, wenn der dunkle Teig mindestens ein Drittel des Kuchens ausmacht und mit mindestens drei Prozent Kakao eingefärbt wurde. Klassischerweise wird zunächst der helle Teig in eine Napf-, Kasten- oder Kranzform gefüllt. Anschließend wird der dunkle Teig vorsichtig darüber geschichtet. Um die typische Marmorierung zu erhalten, werden beide Teigsorten mit einem Stäbchen oder einer Gabel leicht vermischt.

Zutaten für 1 Gugelhupf (Ø 24 cm):

  • 250 g weiche Butter
  • 250 g Vollrohrzucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 350 g Dinkelmehl T1050
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 1 Pk. Backpulver
  • ca. 150 ml Mandelmilch
  • 50 g Kakaopulver

Zubereitung:

Den Backofen auf 175 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Butter zusammen mit dem Zucker und dem Vanillezucker in eine Schüssel geben und mit dem Mixer schaumig schlagen. Die Eier einzeln zugeben und jeweils ca. 1 Minute schlagen.

Das Dinkelmehl, die Mandeln und das Backpulver vorsichtig unterheben. Nach und nach so viel Flüssigkeit zu gießen, bis ein zäher Teig entsteht.

Eine Gugelhupfform gründlich einfetten und mit etwas Mehl oder Paniermehl bestäuben. Wer keine Gugelhupfform hat, kann alternativ auch eine Kastenform verwenden.

Etwa 2/3 vom Teig gleichmäßig in der Backform verteilen.

Zu dem restlichem Drittel den Kakao geben und ordentlich verrühren. Den dunklen Teig auf dem hellen Teig verteilen und mit einer Gabel spiralförmig durch den Teig gehen, um die Marmorierung zu erzeugen.

Nun den Kuchen für 60 – 75 Minuten im vorgeheiztem Backofen backen. Bevor ihr den Kuchen aus dem Ofen nehmt, macht auf jeden Fall die Stäbchenprobe. Je nach Backofen kann es sein, dass die Backzeit stark variiert.

Den Kuchen erst etwas abkühlen lassen bevor er ihr ihn aus der Backform löst und auf einem Kuchengitter auskühlen lasst.

Vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestäuben und genießen!

Rezept - Kuchen - Marmorguglhupf - weizenfrei - sojafrei - kaseinfrei - backen

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply