Rezepte - Snacks - Süßes - Kokos-Erdmandel-Kugeln - glutenfrei - vegan - paleo - aip

Kokos-Erdmandel-Kugeln

Die Kokos-Erdmandel-Kugeln sind eine tolle Alternative zu den beliebten Energy-Balls auf Dattel-Basis. Dank der Kombination aus Kokosmus und Erdmandeln versorgen dich die Kugeln mit ausreichend Energie und schmecken von Natur aus süß. Wer es lieber süßer mag, der fügt noch 1 bis 2 Teelöffel Honig hinzu.

Variationen:

Erdmandeln: Die Erdmandeln können problemlos gegen gemahlene Mandeln oder jede andere beliebige Nusssorte ausgetauscht werden.

Honig: Anstelle von Honig kann auch gut Reissirup oder Ahornsirup verwendet werden. Wer „zuckerentwöhnt“ ist oder generell nicht so einen süßen Zahn hat, der kann den Honig auch problemlos weglassen. Gerade dann, wenn Erdmandeln verwendet werden, da diese von Natur aus ein süßliches Aroma haben.

Kokosmus + Kokosöl: Es ist wichtig, dass Kokosöl und Kokosmus verwendet werden, da beide bei Zimmertemperatur relativ fest sind. Ansonsten würden die Kugeln auseinanderfallen. Daher kann beides nicht durch ein alternatives Lebensmittel ausgetauscht werden

Zutaten:

  • 90 g gemahlene Erdmandeln
  • 60 g Kokosmus
  • 50 g Kokosöl
  • 1 Msp. gemahlene Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 1 – 2 TL Honig (optional)

Zubereitung:

Das Kokosmus zusammen mit dem Kokosöl in einem Food Processor oder Mixer zu einer cremigen Masse verrühren. Dann nach und nach die Erdmandeln und die Gewürze (Vanille + Salz) zu geben und weiter rühren. Wer die Kokos-Erdmandel-Kugeln lieber etwas süßer mag, der fügt jetzt noch den Honig hinzu.

Die Masse ist nach dem Verrühren relativ flüssig, da das Kokosöl und das Kokosmus geschmolzen sind. Daher die Masse nun solange in den Kühlschrank stellen (ca. 30 Minuten) bis diese wieder etwas fest geworden ist und sich gut formen lässt.

Dann aus der Masse kleine Kugeln formen. Die Kokos-Erdmandel-Kugeln im Kühlschrank fest werden lassen.

Rezepte - Snacks - Kokos-Erdmandel-Kugeln - glutenfrei, paleo & vegan

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply