Rezepte - Brötchen - Frühstücksbrötchen - weizenfrei

frische Frühstücksbrötchen {weizenfrei}

Ein gutes und ausgiebiges Frühstück gehört für mich zu einem entspannten Sonntag dazu. Und was darf bei einem Sonntagfrühstück so gar nicht fehlen? Frische Brötchen. Der Duft nach frischen Brötchen, wenn Sie noch warm und knusprig Brötchen im Brotkorb liegen. Herrlich 🙂

Wenn da nicht der Weg zum Bäcker wäre….

Daher habe hier das ultimative Rezept für Euch. Den Teig könnt ihr schon am Abend vorher zubereiten und über Nacht im Kühlschrank gehen lassen, so dass ihr die Frühstücksbrötchen morgens nur noch in den Ofen schieben müsst und fertig sind knusprig frische Brötchen 🙂

Vorgehen, bei der Zubereitung der Frühstücksbrötchen am Abend vorher:

Dabei knetet ihr den Teig am Abend vor dem Backen nur einmal und formt direkt die Brötchen. Am Besten ihr macht die Brötchen etwas kleiner und formt 12 Brötchen von ungefähr 75 g. Jeweils 6 Brötchen legt ihr in eine Springform und stellt diese zum langsamen Hochgehen der Brötchen über Nacht in den Kühlschrank. Bei dieser Zubereitung sind die Brötchen an der Oberfläche zart knusprig, an den Seiten weicher, mit einem luftigen Brotanteil im Inneren. Am Morgen backt ihr die Brötchen mit der Springform im Backofen wie im Rezept angegeben. Falls ihr nur eine Springform habt, dann macht nur die halbe Menge Teig.

Zutaten:

  • 570 g Ur-Dinkelmehl T1050
  • 12 g frische Hefe
  • 12 g Steinsalz
  • 1 EL Olivenöl
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Brotgewürz

Zubereitung:

Die Zutaten in eine Schüssel geben und alles gründlich kneten, so dass ein glänzender Hefeteig entsteht. Nach der halben Knetzeit hat man das Gefühl, als würde noch etwas Flüssigkeit für die Teigzubereitung fehlen. Das ist aber nicht so, denn der Brötchenteig sollte ziemlich fest werden, da Dinkelmehl eine sehr hohe Klebekraft hat und gerne davon fließt, was im Endergebnis flache Brötchen geben würden. Alles zu einem glatten, nicht mehr klebenden Teig verarbeiten.

Den Teig abgedeckt, an einem warmen Ort für ca. 2 – 3 Stunden stehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat.

Den Teig erneut kräftigt durchkneten.

Aus der Teigmenge 9 Teigstücke von etwa 100 g abnehmen und Brötchen formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und in der warmen Küche stehend, nochmals bis zur doppelten Teigmenge hoch gehen lassen. Das dauert ca. 30 Minuten.

Rechtzeitig den Backofen auf 200 °C vorheizen und die Brötchen mit Ober/Unterhitze ca. 35 Minuten backen.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply körnige Dreiecksbrötchen {weizenfrei} - meergrünes 9. Dezember 2016 at 21:49

    […] wie bei dem Rezept für schnelle Frühstücksbrötchen wird für die Dreiecksbrötchen der Teig am Abend vorher zubereitet und über Nacht in den […]

  • Leave a Reply