Rezepte - Aufstriche - Schokocreme - Haselnüsse - Kakao - glutenfrei - milchfrei - vegan

Schokocreme mit Haselnüssen

Auch wenn ich beim Frühstück eher der herzhafte Typ bin und lieber Gemüse statt Früchte auf meinem Brot esse, brauche ich manchmal einfach eine dicke Schicht Schokocreme auf meinem Brötchen. Statt auf Brot nasche ich Schokoladencreme noch viiiiiiel lieber pur. Mit einem Löffel direkt aus dem Glas. Ohne Brot zergeht die Creme so schön auf der Zunge….

Leider enthalten die herkömmlichen Schokocremes meistens Milch oder einen Haufen anderer unverträglicher oder überflüssiger Zutaten. Also habe ich angefangen zu rumzuprobieren und herausgekommen ist diese geniale Schokocreme, die mich an die Haselnuss-Nougat Creme zwischen zwei Waffelscheiben erinnert.

Anstelle von Haselnussmus könnt ihr auch Mandelmus verwenden. Bei einer Nuss- und Mandelallergie könnt ihr das Nussmus auch durch Erdmandelmus ersetzen. Erdmandeln gehören zu den Sauergräsern und können daher auch von Nussallergikern gegessen werden. Geschmacklich erinnern Erdmandeln an Haselnüsse oder Mandeln und eignen sich daher gut als Alternative.

Zutaten:

  • 200 g Haselnussmus
  • 2 – 3 EL Kakaopulver
  • 4 TL Reissirup oder Honig
  • 1 – 2 EL Kokosöl
  • 1 Msp. gemahlene Vanille

Zubereitung:

Das Kokosöl in einer kleinen Pfanne oder Topf leicht erwärmen, so dass es flüssig wird.

Dann das Haselnussmus zusammen mit dem Kokosöl und dem Kakao in eine Schüssel geben und mit einem Löffel zu einer glatten Creme verrühren.

Zum Schluss den Honig und die Vanille unterheben. Je nach gewünschter Süße kann es sein, dass ihr noch etwas mehr Süßungsmittel hinzugeben müsst.

In einem sauberen Glas abgefüllt hält sich die Creme etwa eine Woche im Kühlschrank, sofern solange etwas davon übrig bleibt 😀

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply