Rezept - Plätzchen - Mürbeteig - Zimtknöpfe

Zimtknöpfe {weizenfrei}

Auch dieses Jahr habe ich wieder fleißig Weihnachtsplätzchen gebacken.

Herausgekommen sind neben Vanillekipferl auch Mürbeteig-Plätzchen in drei unterschiedlichen Variationen. Hierbei habe ich mich an klassischen Plätzchen orientiert und den Teig jeweils durch hinzufügen von Gewürzen etwas variiert. Die erste Kreation stelle ich Euch heute vor, während die anderen dann nach und nach in den nächsten Tagen folgen.

Aus einem klassischen 3:2:1 Mürbeteig habe ich diese leckeren Zimtknöpfe gebacken. Dazu habe ich die Knöpfe vor dem backen in einer Zimt & Zucker Mischung gewälzt, wodurch die Knöpfe ein winterliche Zimtnote erhalten.

Zutaten:

  • 300 g Dinkelmehl (T1050)
  • 200 g Butter
  • 100 g Vollrohrzucker
  • 1 Msp. gemahlene Vanille
  • 2 TL Zimt
  • 50 g Vollrohrzucker

Zubereitung:

Als erstes einen Mürbeteig herstellen. Dazu die noch kalte Butter in große Stücke schneiden und zusammen mit Mehl und Zucker zu einem festen Teig verkneten.

Zu einer Kugel formen und mindestens eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

In der Zwischenzeit den übrigen Zucker mit dem Zimt und der Vanille vermischen und auf einen Teller geben.

Den Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Teig aus den Kühlschrank nehmen und in kleine Teiglinge à 10g teilen. Aus den Teiglingen jeweils eine Kugel formen, etwas platt drücken und in der vorbereiteten Zimt & Zucker Mischung wälzen. Die Knöpfe auf ein Backblech legen und vor dem Backen mit einem Stab zwei Knopflöcher eindrücken.

Die Plätzchen für ungefähr 10 Minuten im Backofen backen. Anschließend vorsichtig vom Blech nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Solange die Plätzchen noch heiß sind, sind sie sehr weichlich und zerbrechlich.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply