zuckerfreie Waffeln {glutenfrei & vegan}

zuckerfreie Waffeln - glutenfrei - vegan - vollwertig

Ich liebe zuckerfreie Waffeln! Zusammen mit einem leckeren Topping sind sie ein vollwertiger und nährstoffreicher Snack für Zwischendurch.

Meine Waffeln süße ich nur mit Obstpüree anstelle von Zucker, so kann auch Mini problemlos mitessen ohne Zucker zu konsumieren. Wenn ich genügen Zeit habe, verrühre ich das Mehl morgens schon mit Wasser und etwas Sauerteig und gebe die restlichen Zutaten vorm Waffeln backen zu. Dadurch wird die in Vollkornmehlen enthaltene Phytinsäure schon etwas abgebaut und Mineralien wie Zink, Kalzium und Magnesium können besser vom Körper aufgenommen werden.

Obstpüree ist eine gute Möglichkeit Waffeln natürlich zu süßen und gleichzeitig eine Extraportion Obst in deine Ernährung zu integrieren. Anstelle von Obst kannst du auch süße Gemüsesorten verwenden.

Um deine Waffeln abwechslungsreicher zu machen, hier einige Ideen, was du nehmen kannst:

  • Apfelmark
  • Birnenmark
  • Mangomark
  • Möhrenpüree
  • Süßkartoffelpürre
  • Kürbispüree

Du kannst auch verschiedene Obst- & Gemüsesorten miteinander kombinieren, um noch mehr Geschmacksvariationen zu erhalten. Probiere es einfach aus und finde heraus, welche Kombination du am liebsten magst!

Wenn ich kein fertiges Obstmark zu Hause habe, dann stelle ich schnell selbst welches her. Dazu nehme ich frisches Obst in der benötigten Menge und püriere es mit den flüssigen Zutaten (Nussmus und Wasser) aus dem Rezept zu einem homogenen Brei und gebe anschließend die trockenen Zutaten zu und fertig ist der zuckerfreie Waffelteig.

Du kannst auch verschiedene Nussmuse verwenden, um deinen Waffelteig abwechslungsreicher zu gestalten, oder sogar eine Kombination aus verschiedenen Nussmusen verwenden. Auch das Hinzufügen von Gewürzen wie Zimt oder Muskatnuss kann deinem Waffelteig eine besondere Note verleihen. Probiere einfach verschiedene Kombinationen aus und finde heraus, welche du am liebsten magst!

Tipp: Das Waffelrezept funktioniert bei mir am besten mit einem belgischen Waffeleisen. Mit anderen Waffeleisen bleiben zuckerfreie Waffeln bei mir immer kleben und reißen dann auseinander. Mit welchem Waffeleisen hast du gute Erfahrungen gemacht und kannst es auch für glutenfreie und vegane Waffeln empfehlen?

Zutaten:

für 4 Waffeln

  • 140 g (glutenfreies) Hafermehl
  • 60 g Buchweizenmehl
  • 40 g Nussmus
  • 150 g Obstmark
  • 1 EL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • ca. 125 g Wasser
  • optional: Gewürze wie Vanille, Lebkuchen, Zimt, Zitronen- oder Orangenabrieb

Zubereitung:

Gib alle Zutaten – bis auf Mehl und Backpulver – in eine Schüssel und verrühre alles klümpchenfrei.

Heize das Waffeleisen vor.

Wenn das Waffeleisen heiß ist, gib Mehl und Backpulver zum Teig und verrühre alles kurz.

Backe nun die Waffeln nacheinander, bis diese leicht gebräunt sind.

No Comments

Leave a Reply