Ur-Dinkelbrötchen mit Flohsamen {weizenfrei}

Rezepte - Brötchen - Ur-Dinkel Brötchen mit Flohsamen - weizenfrei & vegan

Gerade wenn man mit Dinkel bäckt, werden Brot und Brötchen häufig zu trocken und krümelig. Daher ist es wichtig, mit einem Brühstück und/ oder Quellstück zu arbeiten, um saftige Brötchen zu erhalten. Ebenso wird die verwendete Hefemenge durch das Ansetzen eines Vorteigs stark reduziert und die frisch gebackenen Dinkelbrötchen schmecken hinterher nicht nach Hefe.

Die Zubereitung für diese Dinkelbrötchen ist daher etwas aufwendiger, da ihr bereits am Abend vor dem eigentlichen Backtag mit den Vorbereitungen beginnen müsst. Aber es lohnt sich.

Zutaten:

für das Brühstück

  • 150 g Wasser
  • 100 g Dinkelvollkornmehl

für den Vorteig

  • 100 g Dinkelvollkornmehl
  • 100 g Wasser
  • 1 g Hefe

für den Hauptteig

  • Brühstück
  • Vorteig
  • 20 g frische Hefe
  • 15 g Wasser
  • 300 g Dinkelflocken
  • 100 g Flohsamen
  • 350 g Wasser
  • 300 g Dinkelmehl
  • 20 g Steinsalz
  • 1/2 EL Honig oder Reissirup
  • 1/2 TL Apfelessig

Zubereitung:

für das Brühstück

Das Dinkelvollkornmehl mit kochendem Wasser zu einer glatten Masse verrühren. Wenn das Brühstück abgekühlt ist, zugedeckt in den Kühlschrank stellen.

für den Vorteig

Das Dinkelvollkornmehl mit Wasser und der Hefe (1 g) verrühren und zugedeckt bei Raumtemperatur gären lassen. Den Vorteig nicht in den Kühlschrank stellen, da sonst die Hefe nicht ausreichend gären kann.

für den Hauptteig

Zunächst die Hefe im warmen Wasser (15 g) auflösen und 15 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit Dinkelflocken und Flohsamen in eine große Schüssel geben und mit warmen Wasser (350 g) übergießen und ebenfalls etwa 15 Minuten quellen lassen.

Nun die Hefemischung, Brühstück und Vorteig zu der laufwarmen Flockenmischung geben und mit den restlichen Zutaten (Dinkelmehl, Salz, Reissirup und Apfelessig) ca. 5 Minuten von der Küchenmaschine durchkneten lassen. Den Teig aus der Schüssel nehmen und abschließend noch mit der Hand solange weiterkneten bis ein glänzender und weicher Hefeteig entstanden ist.

Den Teig abgedeckt für 1 Stunde ruhen lassen und den Teig anschließend noch einmal durchkneten. Die Teigmenge in Teiglinge à 100 g teilen. Aus jedem Teigling ein Brötchen formen und abgedeckt 45 Minuten gehen lassen.

Die Brötchen mit kaltem Wasser bestreichen und in den auf 200 °C vorgeheiztem Backofen schieben. Die Backzeit beträgt 25 bis 30 Minuten.

Anstelle von Brötchen könnt ihr aus dem Teig auch auch Brot backen. Dazu entweder den Teig halbieren und aus jedem Teigling einen Brotlaib formen und in eine Kastenform legen. Bei dem Brot verdoppelt sich die Backzeit auf 60 Minuten.

Ich backe meistens aus der Hälfte des Teigs Brötchen und forme aus der anderen Hälfte einen Brotlaib.

Rezepte - Brot - Ur-Dinkelbrot mit Flohsamen - vegan & weizenfrei

 

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply Tanja 8. August 2017 at 14:07

    Hallo Mareike,

    ich habe heute Dein Brot nachgebacken und es schmeckt mir sehr gut! Aaaber…kann es sein, dass in dem Rezept viel zu wenig Flüssigkeit ist, oder vielleicht zu viel von den Flohsamen? ? Ich konnte den Teig überhaupt nicht richtig kneten ( habe ihn nur mit den Händen etwas bearbeiten können ) geschweige denn formen. Der Teig war richtig gummimäßig. Mit Brötchen formen war nicht, bekam gerade mal so eben den Teig zu einem Brotlaib hin. ? Sorry bitte. Hast Du da einen Rat für mich? Ich möchte so gerne nochmal das Rezept backen.

    Ganz liebe Grüße, Tanja

    • Reply Mareike 9. August 2017 at 12:32

      Liebe Tanja, schön das dir die Brötchen geschmeckt haben, obwohl sich der Teig nicht kneten ließ. Hast du ganze Flohsamen oder Flohsamenschalen verwendet? Letztere sind ein Bindemittel und binden das 20-fache an Wasser und sorgen für eine gummiartige Konsistenz. Für die Brötchen werden aber ganze Flohsamen verwendet. Viele Grüße, Mareike

  • Reply Tanja 9. August 2017 at 13:15

    Ach je…ich habe gemahlene genommen! ? Na, dann ist es auch kein Wunder. Ich hatte mich auch ehrlich gesagt schon gewundert, dass im Rezept 100g stehen. ?
    Ich werde das Rezept demnächst nochmal mit ganzen Flohsamenschalen versuchen und dann berichte ich Dir.
    Das Brot an sich ist echt total lecker und schön saftig! Vielen Dank für das Rezept und Deine Nachricht.

    Liebe Grüße, Tanja

    • Reply Mareike 10. August 2017 at 18:13

      Dann haben wir ja die Lösung gefunden 🙂 Bin schon gespannt, wie das Brot beim erneuten Backen wird und freue mich auf dein Feedback.

  • Reply Tanja 16. August 2017 at 14:21

    Hi Mareike!
    Ich habe es heute wunderbar mit den “ ganzen “ Flohsamen hinbekommen, bin total begeistert!!! ? 6 Brötchen und ein Brot habe ich gebacken. Das nächste Mal mache ich nur ein ganzes Brot von diesem Teig.
    Vielen lieben Dank für Dein super Rezept! Und Dein Hummus schmeckte übrigens hervorragend darauf! ?Mach weiter so und viel Spaß noch beim kreieren weiterer Rezepte.

    Liebe Grüße, Tanja

    • Reply Mareike 16. August 2017 at 20:57

      Liebe Tanja, schön das die Brötchen nun geklappt haben. Und vielen lieben Dank für dein tolles Feedback zu meinem Rezepten 🙂

    Leave a Reply